WAS IST MERINO?

DAS MERINOSCHAF IST EINE DER ÄLTESTEN SCHAFRASSEN DER WELT. UND EINE DER WIDERSTANDSFÄHIGSTEN.

Im Gegensatz zu gewöhnlichen Schafen, die im Flachland weiden, sind Merinoschafe dafür geschaffen, bei sengender Hitze und eisiger Kälte in den neuseeländischen Alpen zu überleben.

30°C

IN SOMMER

-10°C

IN WINTER

SIMPEL, EFFIZIENT, GENIAL. DIE LÖSUNGEN DER NATUR WERDEN NICHT IN LABORS GETESTET.

Die Merinoschafe können diese extremen Temperaturunterschiede dank der natürlichen Beschaffenheit ihres Fells überleben. Im Sommer hält das leichte und atmungsaktive Fell des Merinoschafs das Tier bei Temperaturen von bis zu +30°C kühl. Im Winter wächst dem Merinoschaf über dem Unterhaar ein Winterfell, welches es gegen Temperaturen von bis zu -10°C schützt.

Simpel, effizient, genial. Die Lösungen der Natur werden nicht in Labors getestet, vielmehr werden sie dem ultimativen Feldtest unterzogen. Wenn die Natur einen Fehler macht, stirbt das Schaf.

DAS WETTER IST HIER ZIEMLICH EXTREM. IM WINTER KANN DER BODEN AUF DEN SCHATTENSEITEN DES TALS AUCH MAL EIN PAAR MONATE LANG GEFROREN SEIN.

GLEN CURTIS – EIGENTÜMER DER BRANCH CREEK STATION

DIE NEUSEELÄNDISCHEN ALPEN SIND GRÖSSER ALS DIE ALPEN DER SCHWEIZ UND ÖSTERREICH ZUSAMMEN UND DURCHZIEHEN DIE SÜDINSEL NEUSEELANDS DER LÄNGE NACH.

ICEBREAKER WÄRMT EFFEKTIV BEI TEMPERATUREN VON BIS ZU -10°C. SELBST IM SOMMER, WENN DIE TEMPERATUR AUF 30°C ANSTEIGEN KANN, TRAGEN WIR DIE KLEIDUNG.

GLEN CURTIS – EIGENTÜMER DER BRANCH CREEK STATION

IN NEUSEELAND WEIDEN DIE MERINOSCHAFE IN HÖHEN VON BIS ZU 2000 METER. DIE SCHAFFARMEN UMFASSEN EINE FLÄCHE VON BIS ZU 40.000 HEKTAR.